Oficiální rozcestník cestovního ruchu turistického regionu Šumava de.gif, 0 kB en.gif, 0 kB
Logo Šumava Šumava


Deutsch

* Zum Wackelstein Kadovský

Vydáno dne 13. 06. 2015 (744 přečtení)

mapa kadovský viklanWir begeben uns in das malerische Gebiet Pošumaví , zu einem von den größten Wackelsteinen in der Tschechischen Republik, der fast 30 Tonnen wiegt und einen Umfang von 11 M hat.

Die Route führt teilweise entlang einem Lehrpfad durch die Umgebung des Wackelsteines Kadovský.

Vorsicht während der Erkundung von all den Felsformationen, vor allem nach dem Regen sind die Steine sehr rutschig!

Der Ausgangspunkt dieses Ausfluges ist die Gemeinde Slatina, die ihren Namen von der Tatsache bekommen hat, dass sie in durchtränktem Gebiet auf dem Niedermoor gegründet wurde.

Wir verlassen unser Auto am Dorfplatz und brechen entlang dem Feldweg nach gelbem TZ in Richtung Kadov auf. kadovský viklan 2Nach 700 Metern kommen wir zu dem ersten Informationszeichen, das uns auf eine interessante Gruppe von Felsen „Velký čertův náramek“ (Das große Armband des Teufels) aufmerksam macht. Zu den Felsen kommt man an entlang dem ausgetretenen Pfad etwa 100 Meter auf der rechten Seite des markierten TZ. Das Teufels Armband ist mit der Sage verbunden, in der die Hauptrolle natürlich der Teufel spielt.

Danach gehen wir weiter entlang dem gelben TZ und nach etwa 1 Km kommen wir zu einer Waldkreuzung, wo es weiteres Informationszeichen gibt, das uns zu einem interessanten Steinblock „Obětní kámen“ (Opferstein) einstellt. kadovský viklan 3 Es gilt als ein geheimnisvoller Stein des Gebietes Kadovsko vor allem wegen der Tatsache, dass es sich in seiner Oberseite eine recht große Grube befindet und die Menschen vor Ort und einige Archäologen glauben, dass der Stein in heidnischen Zeiten zu Opferriten gedient hatte. Der Opferstein ist von der Strecke etwa 250 M entfernt, wir kommen zu ihm nach links entlang dem Waldweg, bis zu einem Sommerlager und von dort bergauf über den Rand einer Wiese durch einen bewaldeten Hang.

Nach der Besichtigung kehren wir wieder zurück und knüpfen wir uns auf das gelbe TZ an. Seit 2013 sind an der Kreuzung zwei Prellsteine der Freundschaft der eng anliegenden Gemeinden Kadov und Slatina eingesetzt. Die Steine sind während der alljährlich haltenden Steinfesten in Slatina gehäutet worden. kadovský viklan 5Wir begeben uns weiter entlang dem gelben TZ und nach etwa 300 M kommen wir zu anderem Zeichen, das uns auf „Malý čertův náramek“ (Das kleine Armband des Teufels) aufmerksam macht. Dies wird im Wald 80 M nach rechts von dem Weg versteckt. Von dem Zeichen erfahren wir mehr über den Ruf von dieser Felsformation.

Dann begeben wir uns in nicht weit entfernte Gemeinde Kadov, die sich von hier nicht mehr als 1 Km befindet. Die erste schriftliche Erwähnung des Dorfes Kadov erschien in 1352, die Kadov als Regent Sitz erklärt. kadovský viklan 1In der Mitte des Dorfes finden wir einen interessanten Denkmal-Komplex, in dem wahrscheinlich das älteste Gebäude eine ursprünglich mittelalterliche Festung ist, die im 16. Jahrhundert im Stil der Renaissance aufgebaut wurde und im 18. Jahrhundert wurde in einen Getreidespeicher nochmals umgebaut. Im Inneren der Festung wurde die Exposition "Wie man damals in dem Dorf gelebt hat" veranstaltet, derzeit ist leider das Gebäude nicht zugänglich. Neben der Festung besuchen wir die gotische Kirche St. Vaclav, Ende des 13. Jahrhundert, die im 18. Jahrhundert im späten Barockstil umgebaut wurde. Unter der Kirche wird dann der Komplex von der Barockpfarre und dem Krankenhaus beschlossen und ein paar Dutzend Meter entfernt findet man gotische Kapelle Nalezení sv. Kříže aus den Jahren 1856-1863 mit der Familiengruft der Grafen Lincker und Freiherren von Lilgenau.

Von dem Gemeindezentrum brechen wir schließlich zum Wackelstein Kadov, der sich am östlichen Rand des Dorfes befindet auf. Das Ort ist in 1985 zwischen kleinflächige Naturdenkmäler eingeordnet worden. Nach historischen Quellen hat der Stein angeblich, trotz seines großen Gewichts bei der bloßen Berührung mit der Hand gewackelt. kadovský viklan 6Im Jahre 1893 wurde er jedoch aus seinem ursprünglichen Bett gerollt und er hörte auf zu wackeln. Im Jahr 1983 wurde der Wackelstein unter der Leitung von Ing. Pavel Pavel mit Holzhebeln und Brechstangen wieder an seine ursprüngliche Stelle zurückgegeben. Der Wackelstein gilt als ein der größten Exemplare der Tschechischen Republik.

Von dem Wackelstein kommen wir zurück zum Gemeindezentrum und an der ehemaligen Feste vorbei gehen wir entlang dem markierten Radweg Nr. 2162 in westlicher Richtung nach Slatina. Dem Feldweg entlang kommt man nach ca. 2 Km bis zur Kreuzung, wo wir nach links abbiegen und verfolgen den gezeichneten Radweg Nr. 2161 wieder auf die Asphaltstraße zurück in die Ortschaft Slatina. Vor dem Dorf Slatina werden wir den Steinbruch vorbeigehen, wo wir am Eingangstor von einem riesigen Granitstein, der aus der Ferne als ein Denkmal wirkt, bestrickt werden. Der Stein ist in der Tat eine riesige Sonnenuhr.

Von hier ist es zu unserem Ziel, der Dorfplatz Slatina, jetzt nur ein Katzensprung. Dorthin kann man sich noch die Kapelle St. Vaclav, gebaut in 1865, besichtigen und gegenüber auch die jüdische Synagoge, die im Jahre 1868 am Ort der ursprünglich hölzernen aufgebaut wurde. Es gab drinnen die Schule, Wohnung und das Bethaus, derzeit ist es jedoch das Privateigentum.

Fotogalerie aus dem Ausflug zum Wackelstein Kadovský

Parken – Dorfplatz Slatina, GPS: N 49°23.30233', E 13°44.67885'

Ausgangspunkt – Dorfplatz Slatina, hier sind Wegweiser und Infotafeln platziert

Dauer – etwa 2,5 St zu Fuß, 1 St Radfahren

Physische Anforderungen - niedrig, geeignet für Familien mit Kindern und Kinderwagen

Länge - 9 Km

Oberfläche – 80 % Waldweg oder Feldweg, 20 % Asphaltstraße

Interessante Punkte - interessante Felsformationen

Erfrischung - in Kadov, Lebensmittelgeschäft

Sehenswürdigkeiten in der Umgebung - Gemeinde Chanovice – Freilichtmuseum, Aussichtsturm und herrschaftlicher Barockspeicher, Lehrpfad Natur und Wälder des Gebietes Pošumaví (Ausgangspunkt – Platz Chanovice, niedrige Anforderung, entlang dem Waldweg, gesamte Länge 2 Km); kostenlos zugänglicher Aussichtsturm Pětnice (7 Km von dem Dorf Slatina); Kamenná Bába u Bezděkova (Ausgangspunkt – Bezděkov, niedrige Anforderung, entlang dem Feldweg, Länge 1 km)

Der Reiseverlauf zum Wackelstein Kadovský kann ausgedruckt werden und alle Daten praktisch im Feld direkt ausgenutzt.

itinerar 2itinerar 2profil kadovský viklan







Karte:




publicita projektu

Mitfinanziert von der Europäischen Union aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung. Anlage in Ihre Zukunft.


[Akt. známka: 0 / Počet hlasů: 0] 1 2 3 4 5
Celý článek | Autor: MK | Informační e-mailVytisknout článek |

ŠKOLNÍ VÝLETY


I N F O C E N T R A

Tento web spravuje Regionální rozvojová agentura Šumava o.p.s.

Máte-li novinky a informace z dění v cestovním ruchu na Šumavě
nebo návrhy a připomínky k obsahu našich stránek,
rádi se je dozvíme,
kontaktujte nás prosím na e-mail kytlicova@rras.cz

Statistiky návštěvnosti

30.11.2018: Loutkové divadlo / Sušice, KD Sokolovna – Husův sál
od 17 hodin loutkové divadlo pro děti – Co je v pytli?, jednotné vstupné 10 Kč

20.11.2018: Přednáška "Konec starých časů" / Klatovy, Vlastivědné muzeum
přednáší Jan Jirák; od 18 hodin v přednáškovém sále muzea, vstupné 60/30 Kč; www.muzeum.klatovynet.cz

18.11.2018: Sametový Mouřenec / Annín – Mouřenec, kostel sv. Mořice
od 14 hodin Sametový Mouřenec: „ Bratříček“ Jan Kryl – vzpomínková akce s písněmi Karla Kryla; www.pratelemourence.cz

09.11.2018: Martinská husa / Horní Planá
9.11.-11.11. Po celý víkend je ve vybraných restauracích servírováno husí menu a Svatomartinské víno. (restaurace Šumava, penzion U Kohoutů, restaurace U Kukačků, Bistro-Cafe Daja, penzion Na Návsi, penzion & restaurant Eder, penzion Kameňák). www.sumava-lipno.eu

03.11.2018: haloweenský Santos / Sušice, ostrov Santos
od 15 hodin, na programu: krvavý punč z hadích ocásků, dýňová polévka z pekelného kotle, strašidelné líčení v salónu krásy, ocenění pro 5 nejlepších kostýmů, výtvarné dílny, malování na dýně, strašidelná bojová hra po setmění, oheň a opékání špekáčků, vstup zdarma.

02.11.2018: Štěpán Rak – Domov můj / Chanovice, zámek
koncert od 18 hodin. www.chanovice.cz



jméno:
heslo:

Nová registrace


Plešné jezero
Plešné jezero
zobrazení: 5413
známka: 0

Horská synagoga v Hartmanicích - 2
Hartmanická synagoga
zobrazení: 6469
známka: 1.00

soubor šumavských roubených staveb - 6
soubor šumavských roubených staveb
zobrazení: 5910
známka: 1.75

Financování
logo Euregio
Aktualizace informací na tomto webu je spolufinancována Euroregionem Šumava-Jihozápadní Čechy
logo Jihočeský kraj
Aktualizace informací na tomto webu je spolufinancována Jihočeským krajem


Google+

www.info-sumava.cz v‘e o Šumavě na jednom místě